Runde 1

22 Spielerinnen aus ganz Deutschland treten an die Deutsche Meisterin 2017 zu küren. In der Runde 1 gab es auch schon wieder eine kleine Überraschung. Am Brett 11 kam Jutta Ries gegen eine unserer "Jungen" nicht über ein remis hinaus. Alle anderen erledigten die "Hausaufgaben".-

Und natürlich gibt es wieder alle Partien live und ganz wichtig das Fernsehen war da, heute abend in der Rundschau ab 18:30, wird man uns alle sehen und hören oder?

Auch Jana Schneider hier im Bild gewann in Runde 1.

 

Runde 2:
Eigentlich etwas schwieriger und übersichtlicher zumindest an den Spitzenbrettern sollte man meinen. Doch die Jugend drängt nach, so erreichte die aufstrebende Lara Schulze heute gegen die Setzliste 2 WIM Osmanodja in einer wilden Zeitnotschlacht und Partie ein remis. Im Duell auf Augenhöhe setzte sich Jutta Ries gegen Wenke Henrichs durch. Noch jemand stach hervor, Ulla Hielscher gewann ihre Partie gegen eine deutlich wertungsstärkere Gegnerin. Und die Unglückliche in der Zeitnot war Karin Roos aus Bayern, die in schwieriger Stellung erst die Quali und dann die Partie einstellte.-

 

Runde 3

Und wieder eine tolle Runde, so wurde die letzte Partie gerade erst beendet, Brett 1 Jana Schneider gegen WGM Michna, ein hartes, zähes Ringen und remis. IM Schleining setzte sich gekonnt gegen WGM Straub durch nach einem Fehlgriff in grundsätzlich ausgeglichener Stellung. Damit führt IM Schleining nach drei Runden alleine das Feld an, mal sehen wie lange? AM Brett 4 kam WFM Jusspow gerade noch so zum remis, gegen Lara Schulze.

 

 

Runde 4

So heute an den ersten drei Brettern drei Kampfremisen, d. h. hier wurde lange gekämpft und man kam nicht über das unentschieden hinaus. Besonders hervorzuheben das remis von Heidemarie Kluge gegen WGM Straub, am Ende ging einfach nichts mehr. Morgen haben wir dann ein reines Jugendduell am Brett 2 FM Jana Schneider gegen WFM Lara Schulze, mal sehen wer da die "Nase" vorne hat.

 

Runde 5

Tja wer heute dachte teilweise leichte Aufgaben sah sich getäuscht, sowohl IM Schleining als auch WGM Michna kamen unter Druck und machten dann nach zähem Ringen remis. Auch die jungen Wilden am Brett 2 einigten sich auf remis. So führt weiterhin IM Schleining und spielt morgen am Brett1 gegen WGM Michna. Damit wieder die ersten vier der Setzliste unter sich an Brett 1 und Brett 2. Doch irgendwann passiert was, oder?

 

Runde 6

Heute ging es Vorwärts zumindest für Jana Schneider, die gegen WIM Osmanodja gewann. Lara Schulze kam trotz guter Aussichten nicht über ein remis hinaus. Am Brett 2 trennten sich WGM Michna und IM Schleining remis. Pechvogel war heute Ulla Hielscher, die in Zeitnot Figur und Partie einstellte. Ab morgen nun zwei Spitzenreiter FM Jana Schneider und IM Schleining im Kopf an Kopfrennen.

 

Runde 7

Tag der Entscheidungen amn Brett 1 und 2 punkten Jana Schneider und Zoya Schleining, bleiben also beide auf Siegeskurs mit der derzeit besseren Buchholz von Jana.  Auch WIM Osmanodja und WGM Marta Michna fahren volle Punkte ein. ind der Runde 8 gibt es wohl leichtere Aufgaben für die Führenden, da man ja schon alle anderen Gegnerinnen hatte.

 

 Jana Schneider gewinnt gegen WGM Straub

Jana im Vorwärtsgang

 

Runde 8

Die Zielgerade ist erreicht, punktgleich an der Spitze FM Jana Schneider IM Zoya Schleining, wenn beide gewinnen hat wohl nach Wertung derzeit Jana die Nase vorn.
Sie könnte damit die jüngste Deutsche Meisterin werden (Die Statistiker mögen das überprüfen), so wird Sie in wenigen Tagen erst 15 jahre alt. Doch vorher liegt noch eine Partie
die man ggf. erstmal gewinnen muß. Tja auch Platz drei ist noch nicht sicher. Hier ist WGM Michna auf Platzkurs mit einem halben Punkt Vorsprung.
Auch die weiteren Plätze werden morgen wohl noch heiß umkämpft werden.

                                                                   

IM Schleining gewann                                                                                                           FM Schneider gewann

 

Runde 9

 Wieder ein Krimi, mussten doch die Pflichtaufgaben erledigt werden, doch es sah nicht so aus anfänglich. So kam FM Jana Schneider gegen WFM Jussopow zwischendurch böse unter Druck. Diese griff nicht zu den besten Zügen und Jana setzte sich dann doch noch durch. Damit klar nach Wertung kaum mehr ein zu holen. Daher machte an Brett 1 WGM Schleining remis. Und Brett 3 da war auch WGM Michna unter Druck und die beste Fortsetzung wurde nicht gespilet und sie konnte noch einen Punkt einfahren und Platz 2 sichern. An Brett 4 sicherte sich WIM Osmanodja mit einem Sieg den alleinigen 4. Platz. Und wir gratuliernen natürlich der 14 -jährigen Jana Schneider zum Gewinn der Deutschen Fraueneinzelmeisterschaft 2017.

 

 

  v. l. Herr Leckner, WGM Michna (2), FM Schneider (1), WGM Schleining (3) und Herr Fiedler (DSB TL)